Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kein Fährbetrieb in Lenzen bis auf Weiteres

Amt Lenzen-Elbtalaue

Die Lenzener Fähre fährt nicht - warum?

Entgegen den letzten Jahren hat sich ein sogenanntes Geschiebefeld, also eine Ansammlung von Flusssedimenten, von oberhalb des Stromes sich innerhalb des Flussbettes der Elbe in seinem Verlauf stark verändert. Das Geschiebefeld hat ein größeres Ausmaß und zieht sich seit diesem Jahr nun über die Fahrlinie der Fährverbindung Lenzen - Pevestorf  hinaus bis herunter nach Mödlich. Anders als in den Vorjahren sind damit nicht die eigentlichen Fähranleger in der Hauptsache betroffen.

Die Ablagerungen von Sedimenten ist in der Bewirtschafftung eines Flusses ein natürlicher Ablauf um eine Fahrrinne in ihrer Tiefe zu erhalten. Sicherlich haben die Hochwasser ihr Übriges dazu beigetragen, Die Pevestorfer Seite ist im Verlauf des Stromes die sogenannte Hegerseite, also die Seite auf der sich die Sedimente ablagern.

Dem natürlichen Ereignis, also dem Niedrigwasser ist es geschuldet, dass die Fähre in Lenzen nicht verkehren kann.

Die derzeitigen Wasserstände der Elbe selbst, wie auch die Bewirtschaftung der Havel sind die Ursachen - Wasser ist also nötig!

Bitte nutzen Sie die Fährververbindung  Schnackenburg - Lütkenwisch!Tel-Nr.  Fähre: 015161640199